Celebrate the Party! 63 Jahre befreit!

Morgen, am 8. Mai werden wir auf dem Theaterplatz zusammen mit der Autonomen Antifa Weimar die Befreiung durch die Alliierten feiern. Um 15 Uhr sind alle herzlich willkommen! Es gibt Sekt und Kindersekt. Mensch solle doch hübsche, fröhliche Klamotten anziehen. (Das wird spannend.)

Hier unser Redebeitrag:

Vor 63 Jahren befreiten die Allierten Europa nach 4 Jahren Krieg vom NS-Regime. Dafür wollen wir uns hier und heute bedanken.

Der Nationalsozialismus forderte 60 Millionen Tote weltweit. Über 6 Millionen Juden wurden systematisch vernichtet.

Und trotzdem propagiert die NPD die Deutschen zum Opfer! Dieser Geschichtsrevisionismus stellt eine zweite Erniedrigung der Opfern von damals dar. Trotz der grausamen Geschichte Deutschlands und besonders Weimars befürworten 14 % der ThüringerInnen bei Umfragen eine rechte Diktatur und 15 % beharren darauf, dass die NS-Diktatur auch gute Seiten gehabt hätte.
Wenn sich diese Zahlen in WählerInnenstimmen für die NPD oder DVU nächstes Jahr bei den Landtagswahlen ausdrücken würden, hätte Thüringen wieder Nationalismus, Rassismus, Antisemitismus, Faschismus in der Regierung.
Um das zu verhindern ist es wichtig an die Folgen der Nazidiktatur zu erinnern und rechter Ideologie eine Absage zu erteilen. Kein Saubermann(/frau) Image der Rechten darf diese menschenverachtende Ideologie kaschieren.

Daher sind wir hoch erfreut, dass Peter Krause nun nicht Kultusminister wird, allerdings werden wir die/den nächsten KandidatIn umso intensiver betrachten.

Im Kampf gegen die heutigen Auswüchse des NS-Regimes ist es nötig, dass alle BürgerInnen ihr Demokratieverständnis und
Toleranzverständnis reflektieren. Praktisch wurde Deutschland vom Nationalsozialismus befreit, aber noch immer ist rechtes Gedankengut weit verbreitet. Die Aktivitäten der Neo-Nazis nehmen immens zu.
Fast jede alternative Jugendliche und jeder alternativer Jugendlicher sieht sich mittlerweile schon konkret bedroht oder ist Opfer von Neo-Nazis geworden.
So erfasste Mobit seit Anfang dieses Jahr schon 83 Aktivitäten der Rechtsextremen Szene. Wobei die tatsächliche Zahl der Über- und Angriffe wesentlich höher liegen muss.
Dennoch beschränken sich rechte Aktivitäten nicht nur auf kriminelle Aktionen, sondern die Neo-Nazis bedienen sich der gesamten politischen Palette.
Mensch könnte versuchen wenigsten diesen Punkt zu unterbinden und zwar durch ein Verbot der NPD.
Allerdings ist dieses, so meine ich, einerseits von vorn herein zum Scheitern verurteilt, und das bleibt es auch so lange die
Verfassungsschutzämter so tief in den rechten Sumpf verstrickt sind. Doch vor Allem ist zu fragen: Würde ein solches Verbot überhaupt nützen? Ich bin der Meinung wir müssen uns ganz massiv mit der rechten Ideologie auseinandersetzen, denn diese kann nicht verboten werden.
Wir müssen uns mit Demokratie auseinandersetzen .
und wir müssen versuchen diesen Gedanken an so viele Menschen wie möglich weiter zu tragen.
Demokratische Bildung ist die einzige effektive Möglichkeit um rechten Gedankengut vor zu beugen.

Deshalb fordern wir als grüne Jugend, mehr Auseinandersetzung mit Deutschlands nationalsozialistischen Vergangenheit, um
Geschichtsrevisionismus keine Chance zu geben.
Wir fordern, dass Demokratie schon von klein auf im Kindergarten, in der Schule bis zur Uni und am Arbeitsplatz vermittel und gelebt werden muss.
Als ersten muss die Rassentheorie raus aus dem Lehrplan Thüringens. So Etwas unwissenschaftliches darf kein Inhalt einesaufgeklärten Bildungsplans sein!
Wir appelieren an Bernward Müller, den noch frisch vereidigten thüringer Kultusminister, schnellst möglich betreffende
Stellen im Lehrplan für Biologie zu ändern.
Letztendlich fordern wir Nazis raus, aus den Köpfen und das weltweit!




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: